Auswärtsniederlage in Dorndorf

(jo) Einen Schritt schneller war der Gastgeber im Verbandsligaspiel in Dorndorf! 
So lautet das Resümee des heutigen Auswärtsspiel gegen den Neuling der Liga was 4:2 für den FC Dorndorf endete.
Nach einem Luftkampf zwischen Mehmet Kocak und FC- Schlussmann Rokas Kazdailis war Philipp Willershausen der lachende Dritte und erzielte in der 12. Spielminute das 0:1 für den FSV bevor die Schützlinge von FC- Trainer Willy Behr in der 20. Minute durch Moritz Steul zum 1:1 ausgleichen konnten. Mit diesem Ergebnis gingen beide Teams nach dem Halbzeitpfiff von Andre Klein aus Offenbach in die Kabinen. 
Nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit wechselte Trainer Kubo für den angeschlagenen Daniel Wolf Schröcks (Schwellung über dem rechten Auge) Schröcks Nummer 12, Hasan Sener, in die Partie. FC Kapitän Kilic Goerguelue brachte Dorndorf in der 54. Minute durch seinen Treffer in Führung bevor selbiger eine Viertelstunde später durch einen Elfmeter auf 3:1 erhöhte. Der in der zweiten Halbzeit eingewechselte Julian Kraus (für Takafumi Yazawa) belohnte sein kämpfendes FSV- Team mit dem Treffer zum 3:2 (81.). In der Schlussphase erzielte  Dorndorfs Jung Hun Kim in der 87. Minute das 4:2 und besiegelte somit die nächste Niederlage der schwer angeschlagenen Schröcker- Elf die nun auf dem 13. Platz der Tabelle steht und bereits am kommenden Mittwoch auf den FV Biebrich trifft der direkt vor dem Team von Trainer Kubo auf Rang 12 steht. Anpfiff der Partie ist um 20:00 Uhr am FSV- Sportgelände.

Aufstellung:
FSV Schröck: Eidam, Klein, Eichler, Brass (Breitenmoser 85.), Herdt, Willershausen, Schäfer, Greb (C), Kocak, Yazawa (Kraus 60.), Wolf (Sener 46.)

FC Dorndorf: Kazdailis, Groß Manuel, Neugebauer (Stahl 78.), Groß Christian, Kroener, Goerguelue (C), Kim, Kurihara, Takase, Steul (Hardt 88.), Kolodziejczyk (Sehr 88.),

Die Fotos vom Spiels in Dorndorf stehen Mitte der Woche in unserem "Bilderalbum"